Ich bin auf den Messerfisch gekommen.

Moderator: Kauki

Beitragvon Königstigerwels » Di 1. Dez 2009, 18:16

Hi,
Seit einiger Zeit hab ich begonnnen, mich für Messerfische zu interessieren. Ich favoriesire den Apteronotus leptrorhynchus. Leider ist mein Problem, dass Google wenig verwertbares ausspuckt. Hat vielleicht jemand erfahrung mit Diesen Messerfischen, und vor allem, hacken sie wie Apteronotus albifrons anderen Fischen die Augen aus?
Viele Grüße
Alexander

"Ein Großteil aller Windows-Probleme lässt sich durch Neuinstallation beheben.
100% Erfolgsquote erreicht man aber nur durch Deinstallation."
Bild
Königstigerwels

Benutzeravatar
Kleinwels
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 21:46
Wohnort: Im schönen Münsterland

Beitragvon Königstigerwels » Di 10. Aug 2010, 12:39

So. Ich hab nun seit einiger Zeit zwei Apteronotus leptorhynchus. Die Tiere sind total zutraulich und fressen mir aus der Hand(Die auch manchmal angeknabbert wird). Sie vertragen sich auch PRoblemlos mit allen anderen Aquarienbewohnern. Das Weibchen teilt sich mit meinem großej Ancistrus manchmal das Versteck. Die Tiere sind zwar hauptsächlich nachtaktiv, aber kommen auch manchmal tagsüber raus, Vor allem wenns Futter gibt, obwohl sie das nich fressen, die beiden fressen nämlich nur rote MüLAs. Sind eben Feinschmecker... Der Witz ist, der Verkäufer hat gesagt die würden so gut wie alles fressen(was ich ihm natürlich nicht glaubte), aber nixda, alles andere wird zwar probiert, aber sofort wieder ausgespuckt.... Was mich am meisten begeistert, sind die tollen schwimmkünste der Fischlis. Vorwärts, rückwärts, aufm Rücken schwimmen, "Loopings" alles möglich machen die beiden nachts.
Viele Grüße
Alexander

"Ein Großteil aller Windows-Probleme lässt sich durch Neuinstallation beheben.
100% Erfolgsquote erreicht man aber nur durch Deinstallation."
Bild
Königstigerwels

Benutzeravatar
Kleinwels
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 21:46
Wohnort: Im schönen Münsterland

Beitragvon welshp » Fr 13. Aug 2010, 11:06

Toll!
Immer schon denke ich daran, dass ich doch endlich mal ein Aquarium für Messerfische, Elefantenrüsselfische etc. frei haben müsste......
Gruß, Klaus
welshp

Benutzeravatar
Ausgewachsener Wels
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 27. Okt 2009, 20:50

Beitragvon Königstigerwels » Sa 14. Aug 2010, 12:37

Joa. Das Lohnt sich auf jeden Fall. So ein BEcken is bestimmt spannend, weil die tiere doch zu den intelligentesten fischen gehören. Nur vor allem an A. leptorrhynchus zu kommen is nich leicht. Ich musste meine bestellen und die Fische waren ers nac einem Monat da. (Na gut bei den L200 bin ich jetzt bei 7Monaten... :x )
Viele Grüße
Alexander

"Ein Großteil aller Windows-Probleme lässt sich durch Neuinstallation beheben.
100% Erfolgsquote erreicht man aber nur durch Deinstallation."
Bild
Königstigerwels

Benutzeravatar
Kleinwels
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 21:46
Wohnort: Im schönen Münsterland

Beitragvon Königstigerwels » Fr 7. Okt 2011, 18:15

Moin.
Tja. Inzwishcen habe ich leider alle meine MEsserfischlis verloren. Die weibchen sind innerhalb eines halben Jahres alle an einer entzündeten Verletzung der Schwanzwurzel verstorben, und das Männchen leider im Urlaub, woran weiß ic nicht. Leider weiß ich nicht wer oder was die Schwanzverletzung verursacht hat. In dieses Becken werden deshalb wohle keine mehr einziehen. Stattdessen werde ich vll. noch einmal einen Versuch mit Peru Altum Skalaren wagen, da ich ja weiß, das sie an von den Engelsantennenwelsen bzw. deren Transportwasser eingeschleppter Diskuskrankheit gestorben sind.
Viele Grüße
Alexander

"Ein Großteil aller Windows-Probleme lässt sich durch Neuinstallation beheben.
100% Erfolgsquote erreicht man aber nur durch Deinstallation."
Bild
Königstigerwels

Benutzeravatar
Kleinwels
 
Beiträge: 175
Registriert: Mi 28. Okt 2009, 21:46
Wohnort: Im schönen Münsterland

Beitragvon welshp » So 16. Okt 2011, 12:00

Königstigerwels hat geschrieben:Moin.
Tja. Inzwishcen habe ich leider alle meine MEsserfischlis verloren.
In dieses Becken werden deshalb wohle keine mehr einziehen. Stattdessen werde ich vll. noch einmal einen Versuch mit Peru Altum Skalaren wagen, da ich ja weiß, das sie an von den Engelsantennenwelsen bzw. deren Transportwasser eingeschleppter Diskuskrankheit gestorben sind.

Du Pechvogel!!! :?
Hab bisher nichts sonst gehört über besondere Empfindlichkeit bei Messerfischen.
Meine Perus fühlen sich inzwischen - nach der Umsetzung aus einem Becken, das sie nur für sich hatten - am wohlsten in einem Becken mit fast mehr Holz als Wasser und vielen großen Panaques.
Gruß, Klaus
welshp

Benutzeravatar
Ausgewachsener Wels
 
Beiträge: 380
Registriert: Di 27. Okt 2009, 20:50


Zurück zu Nichtwelse


  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron