Was habe ich nicht alles probiert, um auch mal ein etwas kühleres Aquarium zu haben, eins, in dem man z.B. Chaetostoma oder Corydoras barbatus etc. pflegen kann - spätestens im Hochsommer hatte ich immer wieder mal Verluste zu beklagen, weil die Wassertemperatur, obwohl das Aquarium in einem Keller mit dicken Außenmauern steht, auf 28 - 30 C angestiegen ist.
Sowas passierte natürlich auch immer gerade dann, wenn ich im Sommerurlaub war und der Fischfütterer ratlos gewesen ist.
Ich habe inzwischen die Lösung des Problems gefunden:
Deckscheibe beiseiteschieben und von oben senkrecht einen großen Ventilator senkrecht auf die Waseroberfläche blasen lassen.
Das Wasser bleibt dadurch wirklich bei 21C im wärmsten Sommer
Allerdings verdunstet das Wasser ziemlich schnell und ich muss pro Woche eine ziemlich große Menge nachfüllen, aber das Hitzeproblem ist nicht mehr vorhanden!