Fische Andere Aquarienbewohner Zucht Futter und Pflanzen Besonderes Probleme Reste
Ich habe offenbar eine bestimmte Vorliebe für unsichtbare Fische!
Es ist ja relativ einfach, besonders große und auch besonders bunte Fische im Aquarium zu halten, aber ich muß natürlich ein paar Fische halten, die ich nur beim Kauf kurz gesehen habe, von denen ich aber inzwischen nicht mehr mit Sicherheit behaupten kann, daß sie überhaupt noch leben.

Als Vorbereitungstraining mögen meine Erfahrungen mit den Bratpfannenwelsen dienen, welche ich aber inzwischen mit ihren Täuschungsversuchen durchschaut habe. Die können mir nichts mehr vormachen und ich finde und erkenne sie ziemlich bald, auch wenn sie sich als Kieshäufchen tarnen.


draufklicken für ganz groß!

Inzwischen habe ich aber ganz raffinierte Fische, welche, die sich strikt under cover halten und wahrscheinlich nur bei äußerster Dunkelheit und absoluter Stille im Aquarium die wildesten Feten feiern - ich weiß es nicht!

Die Zwergflunder Trinectes maculatus, die Zwergseezunge Achirus spec. und den Deltaflügel-Zwergwels Hara jerdoni.

Alle drei Arten begannen ihre Karriere in meinen Aquarien mit absoluter Abwesenheit rund um die Uhr, soweit ich das beurteilen kann. Ich weiß überhaupt nicht, wieso man sowas eigentlich hier durchfüttert! Kann man nicht wenigstens erwarten, dass hier ein klitzekleines Fitzelchen Dankbarkeit dafür in Form eines Sich-kurz-mal-Zeigens zumindest angedeutet wird - Pustekuchen!

Mal seh'n, wie das so weitergehen soll.............

11.7.2000
AHA!!!
Ich habe heute beim Mückenlarvenfüttern plötzlich eine kleine Sandschicht nach einer Mückenlarve schnappen sehen!
22.2.03
Meine neuen Bürstenhexenwelse Hemiloricaria sp. aff. latirostris (immerhin sechs stattliche Hexenwelse von bestimmt 20 cm Länge), haben den Sand im Bachbecken in Augenschein genommen und sehen jetzt genauso aus wie er. Manchmal sieht man zwei kleine Sanddellen beim Atmen!

Klaus Dreymann

Copyright ©