Welse Nachzucht Futter Besonderes Probleme Reste
Art:
Corydoras panda
Becken:
80x35x40
Wasserwerte:
PH 8, GH 18, KH 14 (jaja, eigentlich zu hart ich weiss :-/ )
Temperatur:
27 °C
Einrichtung:
Bodenfluter, Kies 1-2mm, Moorkienwurzeln, massenhaft Pflanzen (sehr erfreulich bei der Eiersuche)
Geschlechtsunterschiede:
Die Weiber sind grösser und runder als die Männer
Balz:
Die Tiere wuseln wie wild an den Scheiben rum. Das Weibchen voraus und ein Pulk Männer hinterher.
Ablaichen:
An den Scheiben (selten) oder Pflanzenblättern (meistens <seufz>)
Schlupf:
nach ca. 6 Tagen
Brutpflege:
Keine! Laichräuber
Ernährung:
Erstnahrung: 'Plankton' (Protogen von Brustmann im Wasserglas gelöst und dann Täglich mehrmals etwas von
der Brühe vor die Larven gespritzt.)

Nachher: Futtertabletten von Sera oder Tetra (kleine Stückchen davon)

Sonstiges:
Die Eier werden aus dem Becken zusammengesammelt und in einem kleinen 10l Becken ausgebrütet. Die Jungen bleiben dort dann auch 'ne Zeitlang drin
Ausführliche Zuchtberichte (Links):
Panda-Zucht
Weiterführende Literatur:
"Corydoras" von W. Seuss, Dähne Verlag
"Corydoras - Panzerwelse" von H. Hieronimus, Bede Verlag
"Panzerwelse" von H-G. Evers, Ulmer Verlag
Copyright ©