Welse Nachzucht Futter Besonderes Probleme Reste
Art:
Corydoras sterbai (Goldflossenpanzerwels)
Becken:
60 L
Wasserwerte:
GH 3,5°, SBV 1,5° pH 7,2
Temperatur:
28 °C
Einrichtung:
Freier Schwimmraum, Cryptocorynen, Cabomba, Stratiotes, Sand
Geschlechtsunterschiede:
kleiner,insgesamt dicker
Balz:
bildet mitsogenannte T-Stellung, und zittert am ganzen Körper
Ablaichen:
An den Scheiben oder Pflanzenblättern
Schlupf:
nach 3-5 Tagen (geschätzt)
Brutpflege:
Keine! Laichräuber
Ernährung:
Artemiennauplien, und Futtertabletten
Sonstiges:
Eltern von den Eiern trennen.
Ausführliche Zuchtberichte (Links):
{1}
Weiterführende Literatur:
Harro Hieronimus "Corydoras – Panzerwelse" Bede Verlag
Copyright ©