Welse Nachzucht Futter Besonderes Probleme Reste
Art:
Ancistrus "dolichopterus" (Blauer) Brauner Antennenwels
Becken:
Egal, Hauptsache mit Tonhöhle o.ä. zum Ablaichen
Wasserwerte:
unwichtig
Temperatur:
22 - 28 °C
Einrichtung:
Wurzel
Geschlechtsunterschiede:
mit "Antennen" auf dem Kopf
Balz:
undschwimmen in die Laichhöhle, keine Balz
Ablaichen:
In der Höhle, Laichtraube gelb, meistens ca. 100 Eier
Schlupf:
nach 5 - 6 Tagen
Brutpflege:
bis die Brut die Höhle verläßt (ca. 7-10 Tage nache dem Schlupf)
Ernährung:
Futtertabletten, Flocken etc.
Sonstiges:
Dieser Wels ist ständiger Nachwuchsproduzent!
Ausführliche Zuchtberichte (Links):
1-2
Weiterführende Literatur:
Harro Hieronimus, WELSE,Ulmer, ISBN 3-8001-7169-4
Copyright ©