Welse Nachzucht Futter Besonderes Probleme Reste
Art:
Corydoras sterbai
Becken:
578 l Panzerwelsbecken
Wasserwerte:
pH 6,5 - 7,5; gH 4, kH 2
Temperatur:
19 - 25 °C
Einrichtung:
Sandboden, Blattpflanzen, Stengelpflanzen, sehr dicht. Kaum bis keine Strömung.
Geschlechtsunterschiede:
sind grösser und deutlich fülliger als die Männer. Saisonlaicher, bei mir von Oktober bis Dezember,
Balz:
Die Tiere sind etwa 2 Tage recht unruhig, schwimmen jedoch kaum an den Scheiben. Balz: Das Weibchen voraus, im Schnitt 3-4 Männer hinterher.
Balzauslösung, Luftdruckabfall, Kaltwasserwasserwechsel. Die Tiere sind etwa 3-4 Tage recht unruhig, schwimmen jedoch kaum an den Scheiben.
Ablaichen:
Vorzugsweise auf breitblättrigen Pflanzen, an Scheiben liegt keine Beobachtung vor.
Schlupf:
Nach etwa 4 Tagen.
Brutpflege:
Brutpflege: Eltern fressen in dem Becken die Eier nicht wegen vieler Pflanzendickichte, in kleineren Becken in der Regel schon.
Ernährung:
Artemiennauplien, zerriebene Welstabletten
Sonstiges:
Ausführliche Zuchtberichte (Links):
Verfasser:
r.rombach@t-online.de
1
Weiterführende Literatur:
Copyright ©